Unser "M" Wurf, geboren am 11 April 2014 (chronologisch)

Alle M-Wurf Welpis haben ein schönes Zuhause gefunden (Milo ist noch hier, soll aber in einer Woche zu einer Aussiefan-Familie nach Hessen umziehen).

Wir wünschen allen Welpis und Familien alles Gute und viel Freude im gemeinsamen Leben!

Murphy
Milo
Mabel
Marlo-Lumpi
Meiky
Minny
Mücke
Mischa

Milo

Abschied:
Letzte Woche ist  Marlo  ausgezogen, er tritt die Nachfolge einer geliebten Aussiehündin in Ingolstadt an. In den nächsten Tagen packen auch Mischa und Mabel ihre Köfferchen, Mischa zieht nach Diessen an den Ammersee und Mabel nach Kempten in eine sehr nette Großfamilie, auch bei diesen beiden hat zuvor schon ein heiß geliebter Australian Terrier in den Familien gelebt. Wir wünschen den Welpen und ihren Famiilen viele wunderschöne gemeinsame Jahre.

Nun sucht nur noch Milo ein schönes neues Zuhause.

9. Woche
Ein schönes, warmes Wochenende geht zu Ende. Meiky und Murphy wurden abgeholt und haben ihre Heimfahrt nach Niederbayern bzw. Hessen gut überstanden. Meiky darf zu seiner Tante Freni und Murphy wird ein schönes Hundeleben in Kriftel bei einer sehr netten Familie haben. Wir wünschen den Hundis und ihren Familien alles Gute!

Hier sind nun "nur" noch vier Welpen, es ist fast ruhig...

 

8. Woche

Nun sind die acht Wochen schon wieder vergangen, die Zuchtwartin war da, der Wurf ist abgenommen, alles soweit ok. Morgen wird auch schon die erste Maus (Minny) abgeholt, sie wird Nachfogerin des Aussierüden Benji und zieht zu einer netten Familie in die Nähe von Darmstadt. Mittwoch geht dann Mücke , sie darf mit einem netten Ehepaar bis ins Burgenland reisen.

Wir wünschen den Hundis und ihren Familien alles alles Gute!

7. Woche
Die siebte Woche ist im Flug vergangen, wieder konnten die Kleinen viel Zeit im Garten verbringen, sie sausen, raufen, zeigen und benutzen ihre spitzen Zähnchen -Piranhas im Pelz! Sie haben einen sehr guten Appetit, futtern querbeet diverse Fleischmahlzeiten jeweils gemischt mit Gemüse und diversen weiteren guten Zutaten, auch schon mal Trockefutter. Mama Suzy hat sich von letzter auf diese Woche radikal "trocken" gestellt, d.h. sie hat die Kleinen "abgestillt". 

Kommende Woche kommt die Tierärztin Frau Dr. Burger zu uns nach Hause, dann wird untersucht, geimpft und gechippt und Pfingstsonntag besucht uns die Zuchtwartin, Frau Anders zur Wurfabnahme.

6. Woche

Diese Woche konnten die Kleinen erstmals in den Garten, sie haben viel Platz im großen Auslauf, spannende neue Abenteuer warten am Holzstapel oder bei der Hütte oder einfach nur im Gras. Das Sausen draußen macht ganz schön müde und am Wochenende - Frauchen ist durchgehend daheim... - durften sie auch fürs Erholungsschläfchen draußen bleiben.

 

Die Zähne sind nun schon so weit vorhanden, dass sie kleingeschnittene (etwas angegarte) Fleischstücke zerbeißen, das ist besonders beliebt. Mama Suzy macht sich allmählich rar, sie hat wohl keine Lust mehr auf die spitzen Zähnchen an ihren Zitzen.

5. Woche

Heute durften die Welpis das erste Mal im Wohnzimer sausen, das erweitert den Radius ziemlich und es wurde auch gleich Beute in Form neuer Spielzeuge gemacht. Das Sausen in den neuen Entfernungen war aber auch sehr anstrengend, die Kleinen mussten bald das Körbchen aufsuchen  um ihren Schönheits- und Erholungsschlaf zu nehmen.

4. Woche

Die vierte Woche ist vorbei, die Kleinen sind wieder schön gewachsen und nun in die Küche umgezogen. Lieblingsschlafplätze sind - wie immer - unter der Eckbank. Für uns heißt es ab sofort, sehr aufpassen beim Betreten und Laufen in der Küche. Sie können nun auch schon vom Teller essen (gekochtes, kleingeschnittenes Huhn oder feines Rinderhack), das ist prima, so wird Suzy entlastet.
Kaum dass die Welpis stabil stehen und laufen können, versuchen sie sich auch schon am Raufen, mal miteinander, mal mit Mama. Pudel Shalini darf nun auch ab und zu vorbeischauen, ich glaube sie freut sich schon aufs Spielen mit den Kleinen.

3. Woche

Die dritte Woche ist schnell vergangen, die Kleinen wiegen nun zwischen 800 und 1000 Gramm. Sie können ein paar kleine Schrittchen machen und heute gab es erstmals ein wenig Rinderhack vom Finger in das Mäulchen. Vor allem aber können sie schon prima Krach machen, wenn Mama Suzy mit Kopf und Nase in den Korb sieht und dann wieder verschwindet, ohne die Milchbar geöffnet zu haben, so gemein, da muss man ganz laut schreien...

2. Woche

Die Kleinen wachsen prima, die Augen gehen nun langsam auf. Trinken und Schlafen sind aber immer noch die Lieblings-"Hobbies" der Achterbande.

1 Woche
Die Welpen haben alle schön zugenommen, Geburtsgewicht ist bereits gut verdoppelt. Mama Suzy hat Großeinsatz, versorgt sie bestens (und hält sie auch sauber).

Die ersten Tage